Neue Platten

Mario Rom’s Interzone - Everything is Permitted

Genre: Jazz / Trompete
Label: Traumton (Indigo)
CD; VÖ: - 15.05.2015

In rasiertem Zustand sehen die drei Herren des Trios ziemlich zivilisiert aus. Auf dem Cover des Albums „Everything Is Permitted” hingegen könnte man indes vermuten, die Vollbartträger hätten gerade ihre Djellaba gegen ein paar auf dem Flohmarkt erworbene Anzüge eingetauscht. Sehr vertrauenserweckend sehen sie also nicht unbedingt aus. Dabei kommen Mario, Lukas und Herbert aus dem Alpenstaat Österreich und mischen dort unbestritten in der Oberliga des nationalen Jazzgeschehens mit. Mario Rom’s Interzone genießt inzwischen aufkeimenden Kultstatus. Nicht zu unrecht, wie dieses zweite Album der Band beweist. Was bekommt man zu hören? Nonkonformistischen, um die Ecke gedachten Alternativ-Jazz, der alle gängigen Schemata beiseite wischt. Frei nach dem Albumtitel geht wirklich alles: Psychedelic-Jazz, Oldschool-Bop, Trauermarsch-Ballade, Rare-Groove Beats. Vor nichts graust es der Band, alle drei Akteure packen beherzt zu, lassen ihren Instrumenten freien Lauf, ohne jedoch im Chaos zu enden. Trotz offensichtlichem Zickzackkurs ist alles wohl durchdacht und perfekt aufeinander abgestimmt. Rom’s Trompete ist von Achterbahnfahrt bis Elegie programmiert, Kranzelbinders Bass und Pirkners Schlagzeug bieten einen treibhausartigen Nährboden, auf dem Rom’s Trompetenstösse bestens gedeihen. Sehr schräg, das ganze, sehr verzwickt zum Teil, aber immer sehr souverän im Handling. Sehr weit vorne.

www.mr-interzone.at

Ähnliche Schublade:
Lorenz Raab : XY Band - Hyperdrive