Neue Platten

Myra Maimoh - Answer’d Me

Genre: R’n’B / Pop
Label:Hitsmith Music (Hitsmith Records)
CD, VÖ: - 11.11.2010

Aller Anfang ist schwer. Und speziell im Pop-Business gleich den richtigen Tritt zu fassen, erst recht. Ein gerüttet Maß an Substanz ist da das Minimum, zudem sollte man die richtigen Leute um sich und dann auch noch eine ordentliche Portion Glück in der Tasche haben. Bei der Newcomerin Myra Maimoh scheinen diese Kompo­nenten zunächst einmal vorhanden zu sein. Ihr Debut-Album lohnt zumindest schon einmal einen kompletten Hördurchgang, auch wenn sich das Repertoire der in Deutschland lebenden Sängerin aus Kamerun auf den sogenannten Mainstream-Pop beschränkt und sich hier und da auch einige Kritikpunkte ergeben. Die Stimme von Myra Maimoh braucht sich auf jeden Fall nicht zu verstecken. Ein gut trainiertes Organ, mit dem sie bereits in ihrer Heimat für ausreichend Furore gesorgt hat, wird doch kolportiert, dass sie dort eine der meist gebuchtesten Studiosängerinnen war. 5 Jahre Deutschland waren dann allerdings noch mal vonnöten, um hier solo auf den Markt zu kommen. „Answer’d Me” ist gediegener R’n’B Pop-Funk, der sowohl für den Dancefloor geeignet ist, als auch die etwas introvertiertere Schiene bedient. Weniger intensiv ausgeprägt ist Maimohs kompositorisches Talent. Da läßt sie lieber ihren Kollegen Mbachi Halle schalten und walten, der sich auch gleich noch um die Arrangements gekümmert hat. Das wiederum hatte zur Folge, dass die Personaldecke gering gehalten wurde und Halle zusammen mit zwei Gitarristen den Sound im Alleingang bewerkstelligte, inklusive einer wenig innovativen Drumcomputer-Rhythmik. Trotz der afrikanischen Wurzeln von Maimoh finden wir auf dieser CD auch erstaunlich wenig Elemente vom Schwarzen Kontinent. Ein Stilvergleich mit Angelique Kidjo bietet sich also nur schwerlich an, stimmlich dagegen vielleicht schon eher. Alles in allem also eine ordentliche Debut­leistung, die aber sicher noch ausbaufähig ist.

www.myramaimoh.com