Neue Platten

Carmen Consoli - Elettra

Genre: Singer/Songwriter
Label: Wrasse Records (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 26.03.2010

Wirklich ernst zu nehmende Pop-Musik aus Italien ist nach wie vor Mangelware. Zumindest was den Anteil angeht, der es über die Alpen nach Norden schafft. Nach Adäquatem zu männlichen Kollegen wie Paolo Conte, Gianmaria Testa oder vielleicht noch Jovanotti kann man hierzulande mit der Lupe suchen. OK, wir haben die Wahl-Hamburgerin Etta Scollo zu bieten und uns fällt vielleicht noch Alice ein. Wer aber kommt dann? Carmen Consoli könnte da eine wirklich gute Alternative sein. Die Bilderbuch-Sizilianerin aus Catania mit der herben, gar nicht so recht zum engelsgleichen Antlitz passenden, Stimme bewegt sich mit ihren Songs auf einer entspannten und gleichzeitig anspruchsvollen Ebene, die man ohne großes Zögern gerne annimmt. Ihr Album „Elettra” (übrigens ihr bereits dreizehntes, wenn man Wikipedia Glauben schenken darf) wirkt wie ein mediterraner Reigen verspielter Pop- und Rocksongs, an denen man rasch Gefallen findet, und die man auch noch nach dem zehnten Durchgang gut gelaunt hören mag. Norditalienische Hektik ist hier fehl am Platze, vielmehr säuseln einem die warmen Winde des Scirocco um die Ohren. Und weil man im Süden Siziliens die nordafrikanische Küste fast schon am Horizont erkennen kann, darf dieser Brückenschlag auch auf „Elettra” nicht fehlen und bekommt mit dem Lied „Marie ti amiamo” durch die Mitwirkung von Franco Battiato eine entsprechend arabische Note. Sizilianische Ausgelassenheit, melancholische Balladen und gesellschaftskritische Anspielungen sowie natürlich die weibliche Gefühlswelt in all ihren Schattierungen halten sich beeindruckend die Waage und machen „Elettra” zu einem typisch italienischen Album, frei von klebrigen und pompösen Störfaktoren.

www.carmenconsoli.it